Die zweite Nationale Demenzkonferenz vom 28. April 2022 wurde mit einem eindrücklichen Video eröffnet. 2018 stand Stefan M. mitten im Berufsleben als er merkte, wie ihm seine bisherige anspruchsvolle Tätigkeit immer schwerer fiel. Er verlor seine Stelle. Fachpersonen vermuteten, er leide an einem Burnout oder einer Depression. Doch nach einigen Monaten bereiteten ihm sogar alltägliche Tätigkeiten zunehmend Mühe. Schlussendlich folgte die Diagnose Alzheimer. Im eindrücklichen Video schildern Stefan M. und seine Partnerin Nadine H. was vor und nach der Diagnose geschah und wie sie heute mit dieser Erkrankung umgehen.

Alzheimer Schweiz hat im neu überarbeiteten vierseitigen Dokument«Abklärung und Diagnose» wichtige Information zusammengestellt: Wie soll man vorgehen, wenn eine Demenzerkrankung vermutet wird? Wie läuft eine Abklärung ab und wie wird die Diagnose gestellt? Eine frühe Abklärung hilft, die Veränderungen zu verstehen, die Krankheit richtig zu behandeln und besser damit umzugehen.