In Ihrer Region

Regionen

Medienmitteilung vom 29. Oktober 2020

30. Oktober 2020 –  Tag der betreuenden Angehörigen

Angehörige leisten viel

Betreuende und pflegende Angehörige sind mit die wichtigsten Stützen für Menschen mit Demenz. Sie leisten viel für das Gesundheitswesen: das unentgeltliche Engagement der Angehörigen beläuft sich jährlich auf rund 5,5 Milliarden, was 47 Prozent der Demenz-Gesamtkosten entspricht. Daher sagt Alzheimer Schweiz am Tag der betreuenden Angehörigen Danke und betont, wie wesentlich Entlastungsmöglichkeiten sind für das Funktionieren des betreuenden Umfelds von Demenzerkrankten.

Menschen mit Demenz sind im Verlauf ihrer Erkrankung zunehmend mit Einschränkungen konfrontiert. Ihre Lebenspartner*innen, Kinder, Verwandten und Freunde tragen viel dazu bei, dass sie ihren Alltag auch weiterhin möglichst selbstbestimmt gestalten und zu Hause leben können. Ihnen ist der Tag der betreuenden Angehörigen vom 30. Oktober gewidmet. Wie viel Arbeit sie leisten, zeigt eindrücklich die Alzheimer Schweiz Demenzstudie 2019: Das unentgeltliche Engagement von Angehörigen und Nahestehenden von Demenzerkrankten in der Schweiz entspricht rund 5,5 Milliarden Franken und damit 47 Prozent der jährlichen Demenz-Gesamtkosten von 11,8 Milliarden. Mit ihrem Engagement tragen sie viel zum Wohlbefinden von Menschen mit Demenz bei und leisten einen gewichtigen gesellschaftlichen Beitrag, indem sie gleichzeitig das Gesundheitswesen wesentlich entlasten.

Betreuende und pflegende Angehörige leisten viel, oft über ihre Kräfte hinaus, was nicht sichtbar ist. Umso wichtiger ist es deshalb, dass sie auf Verständnis, Unterstützung und Entlastung zählen können. Sei dies, dass sie ihre Berufstätigkeit mit der Angehörigenbetreuung vereinbaren können, dass es wohnortsnahe Entlastungsangebote wie Tageskliniken oder Nachtbetreuung gibt oder dass sie Beratung und Erholungsmöglichkeiten für sich selbst nützen können. Nach wie vor wird die Bedeutung von Angehörigen bei der täglichen Betreuung von Menschen mit Demenz unterschätzt. Alzheimer Schweiz engagiert sich deshalb auf politischer Ebene für ihre Anliegen. Ebenso unterstützten die Dachorganisation und ihre kantonalen Sektionen Angehörige mit Dienstleistungen wie Beratung, Gesprächsgruppen, Ferienmöglichkeiten sowie weiteren Entlastungsangeboten.

    Weitere Auskünfte:

    Jacqueline Wettstein, Leiterin Kommunikation
    Tel. 058 058 80 41, Mobile 079 462 20 69
    jacqueline.wettstein(at)alz.ch

    Alzheimer Schweiz
    Gurtengasse 3
    3011 Bern
    alzheimer-schweiz.ch

    ist ein gemeinnütziger Verein mit über 10 000 Mitgliedern und rund 130 000 Gönnerinnen und Gönnern. Die Organisation ist in jedem Kanton mit einer Sektion vertreten. Seit über 30 Jahren unterstützt Alzheimer Schweiz kompetent Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Fachpersonen aus der Pflege und Betreuung.