Betroffene und Angehörige sind nicht alleine. Die Geschäftsstelle in Bern und die Regionalen Beratungsstellen in Biel, Huttwil und Spiez sind professionell geführt und geben Antworten auf Fragen im Zusammenhang mit demenziellen Erkrankungen.

Die Geschäftsstelle und die Beratungsstellen im Kanton Bern

  • geben Auskunft und bieten Beratungen für Betroffene, Angehörige und Fachpersonen
  • informieren über Demenzerkrankungen sowie über Schulungsmöglichkeiten für Angehörige und Fachpersonen, halten Vorträge und Schulungen und führen Standaktionen durch
  • vermitteln den Zugang zu den 18 Gesprächsgruppen für Angehörige im Kanton (je eine Gruppe für Töchter/Söhne und jungerkrankte Lebenspartner)
  • organisieren Ferienangebote für Betroffene und Angehörige (Alzheimer-Ferien)
  • bieten Unterstützung bei der Suche nach Ferien- und Pflegeheimplätzen, Tages- und Nachtplätzen, Rechts- und Finanzberatung und bei Massnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität
  • verfügen über demenzspezifische Adressen von Memory-Kliniken und Fachärztinnen und -ärzten, Entlastungsdiensten, Spitexorganisationen und Heimen

Die Geschäftsstelle Alzheimer Bern dient auch als Ansprechpartnerin für kantonale Projekte und ist die Schnittstelle zu Alzheimer Schweiz.
Kontakt: Rahel Kunz, 031 312 04 10 oder via Mail bern(at)alz.ch.