In Ihrer Region

Regionen

0 Artikel im Warenkorb.

Mit Inkontinenz umgehen

Demenzerkrankungen haben ganz unterschiedliche Aus­wirkungen auf die körperliche und psychische Funktionsfähig­keit. Eine häufige Beeinträchtigung betrifft die Harnblase: Viele Betroffene leiden an Urininkontinenz, also dem unkontrollierten Verlust von Urin. Weniger häufig ist Stuhlinkontinenz. Inkontinenz stellt sowohl die Betroffenen als auch ihre Betreuungspersonen vor oft belastende Situationen. Doch es gibt eine ganze Reihe von Tipps und Hilfsmitteln, die den Umgang mit der Inkontinenz für alle Beteiligten einfacher machen.

Kostenlos