Von Demenz betroffene Menschen und Angehörige können immer wieder auf vielfältige Unterstützung zählen. Als Dank an die zahlreichen Helferinnen und Helfer für ihr Engagement verleiht Alzheimer Solothurn anlässlich des Welt-Alzheimer-Tags jährlich den Fokuspreis. Dieses Jahr wurde das Projekt „Nesteldecken für Menschen mit Demenz“ vom Gemeinnützigen Frauenverein Olten GFVO ausgezeichnet.

Vor allem in fortgeschrittenen Stadium der Demenz sind viele Menschen mit Demenz unruhig und zupfen und zerren an sich selbst oder an verschiedenen Dingen herum. Auf die Betroffene wirkt es beruhigend, wenn sie in solchen Momenten ein Stück Stoff oder andere Dinge in den Händen halten können, um damit die Finger zu beschäftigen. Eine Nesteldecke ist ein Flickenteppich aus bunten Stoffstücken mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen, auf welchen verschiedene Elemente wie z.B. Knöpfe, Bänder oder Reissverschlüsse genäht werden. Durch die sensorischen Reize stimulieren Nesteldecken einerseits die Sinne und wirken beruhigend, können andererseits aber auch die Feinmotorik fördern.

Die ehrenamtlich tätigen Näherinnen des Projektes „Nesteldecken für Menschen mit Demenz“ des Gemeinnützigen Frauenvereins Olten GFVO, nähen aus den gespendeten Stoffen und Materialen Nesteldecken und stellen diese demenzbetroffenen Personen kostenlos zur Verfügung. Jede Decke ist ein Unikat und wird mit viel Liebe und Kreativität genäht. Die Decken werden an demenzbetroffene Menschen die zu Hause leben aber auch an Alters- und Pflegeheime und Spitäler kostenlos abgegeben.

Alzheimer Solothurn dankt dem Team der Näherinnen des GFVOs für das Engagement zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen und würdigt diese herausragende Leistung mit der Verleihung des Fokuspreises 2021.