Weil die Liebe zur Musik mit dem Einsetzen einer demenziellen Erkrankung nicht endet: 
Als musikalische Einstimmung auf den Welt-Alzheimer-Tag fand am Samstag, dem 18. September 2021, das ausverkaufte Konzert “Unvergesslich!” zum zweiten Mal im Theater Basel statt.

Das Konzert ist ein Ausdruck der Dankbarkeit an alle diejenigen, die mit Demenz in Berührung gekommen sind und an das, was sie seither tagtäglich leisten. 

Stephanie Donati, seit September 2021 Geschäftsführerin von Alzheimer beider Basel, begrüsste die zahlreichen Gäste persönlich.

Unter der Leitung von Hélio Vida entführten danach Kali Hardwick (Pamina), Ronan Caillet (Tamino), Álfheiður Guðmundsdóttir (Papagena) und Mkhanyiseli Mlombi (Pagageno) mit dem Streichquartett des Sinfonieorchesters Basel in die Welten von Mozarts Zauberflöte. 

Anja Adam, Theaterpädagogin des Theater Basel, führte vor jeder Arie und jedem Duett unterhaltsam in die Szene ein. Dadurch erhielt das Publikum Einblicke in die Hintergründe der Leiden und Freuden, die die Protagonisten im jeweiligen Stück zum Ausdruck brachten. In der einstündigen Vorführung entstand ein umfassendes Bild von der Geschichte, die Mozart mit der Zauberflöte erzählen wollte. 

Reaktionen zeigten sich in wippenden Füssen, lachenden Gesichtern und feuchten Augen. Dieser Anlass hat einmal mehr gezeigt: Musik spricht die Sprache unserer Emotionen. Musik lässt uns den Alltag vergessen und in Erinnerung schwelgen.

Das Konzert unvergesslich! entstand in Kooperation mit dem Theater Basel und dem Sinfonieorchester Basel und soll Menschen mit und ohne Demenz die kulturelle Teilhabe ermöglichen.

 

September 2021 
Alzheimer beider Basel