Alzheimer Luzern zeichnete am 20.09.2019 die Mitglieder der Luzerner Gesprächsgruppe für jüngere Menschen mit Demenz mit dem diesjährigen Fokus-Anerkennungspreis aus.  Die feierliche Preisverleihung, ergänzt mit Musik und einer Lesung des Autors Erwin Koch aus «Reportagen», der Sonderausgabe von Alzheimer Schweiz, fand im Viva Luzern, Dreilinden, statt.

Die von einer Demenzkrankheit betroffenen Preisträgerinnen und Preisträger treffen sich einmal im Monat, tauschen sich aus und setzen sich unter fachlicher Leitung aktiv mit ihrer neuen Lebenssituation auseinander. So ermöglichen sie sich, aus der Isolation auszubrechen und weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Der Fokus-Anerkennungspreis von Alzheimer Schweiz würdigt jedes Jahr in vielen Kantonen herausragende Engagements von und zugunsten von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen und ist mit 2000 Franken dotiert.

Demenz - dabei und mittendrin

Aktuell leben in der Schweiz 154 700 Menschen - 7 055 davon im Kanton Luzern - mit Demenz. Den hohen Betroffenenzahlen zum Trotz bleibt Demenz mehrheitlich ein Tabuthema. Alzheimer Schweiz und ihre kantonalen Sektionen strebt eine demenzfreundliche Gesellschaft an und fördert dazu die Teilhabe von Menschen mit Demenz an der Gesellschaft. Damit dies Realität wird, ist es zentral, dass alle mehr über das Leben mit der Krankheit wissen. Information und Entlastung müssen lokal und kantonal gut koordiniert werden, sodass der Zugang für Betroffene erleichtert wird.